Suche




erweiterte Suche


Neue Mitglieder

Benutzername Registriert
RogerTax 29 Mai
woolawego 23 Mai
Erfahren 06 Mai
sovari 01 Mai
vastonsmith 29 Apr
dannipaff 22 Apr
group 18 Apr
Aloraahigh 15 Apr

Kalender

<< Dezember 2016 >>
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Glückwünsche an: splinto (24)

Geburtstage

Glückwünsche an: splinto (24)

Willkommen

Willkommen auf MobiFiles, der Seite rund um folgende Taschenrechner: TI-83 Plus, TI-84 Plus, TI-89 Titanium, TI-Voyage 200, TI-NSpire CAS, TI-92 Plus

Aktuelle Beiträge

Ndless 3.6 Beta


Wie auf dem Ndless-Blog berichtet, hat das Ndless-Team (ExtendeD, bsl, critor, Excale, Jim Bauwens, Levak, Lionel Debroux, lkj, tangrs und Vogtinator) die lange erwartete Version 3.6 Beta für die TI-Nspire-OS-Version (Betriebssystemversion) 3.6 herausgegeben. Die OS-Versionen 3.6.0.546 und 3.6.0.550 werden unterstützt, für ältere Versionen ist ein Upgrade auf die aktuelle Version 3.6.0.550 notwendig. ( :!: Achtung: Sollte TI inzwischen eine neuere Version herausgeben, empfiehlt es sich nicht, diese zu installieren, weil Downgrades auf den TI-Nspire-Rechnern nicht immer möglich sind.)

Die meisten Programme für Ndless/OS 3.1 funktionieren ohne Änderungen auch mit der Version 3.6, für die wenigen Ausnahmen (Polydumper, mViewer, nClock, …) sollten Updates bereits auf tiplanet.org verfügbar sein.

Die Installation übersteht einen Neustart (Reboot) des Taschenrechners in dieser Version nicht mehr. Nach einem Neustart muß also der Installer neu aufgerufen werden. (Da der Installer ein Lua-Skript ist, das im Taschenrechner gespeichert bleibt, geht das aber ganz schnell.)

Herunterladen werden kann Ndless auf der ebenfalls neu eröffneten Webseite ndless.me.

Zugriffe: 2312  •  Antworten: 0  •  Antwort schreiben

Neue Versionen von Tokens89 und TIEdit


Peter Engels, der 2011 die Entwicklung von TIEdit übernahm, hat jetzt auch eine neue Version 1.00.0006 von Tokens89 herausgegeben. Dabei handelt es sich um eine ursprünglich von mir entwickelte OCX-Bibliothek, die Programme für den TI-89/89Ti/92+/V200 zwischen dem Textformat und dem "tokenisierten" Binärformat umwandeln kann. Ab sofort wird Tokens89 von Peter Engels gepflegt. Tokens89 wird von mehreren TI-BASIC-Editoren für den Computer verwendet, etwa von Daisuke-Edit, TI++ und TIEdit. Die neue Version ist zu allen bisherigen Releases von Tokens89 abwärtskompatibel und kann daher problemlos mit bestehenden Versionen der Editoren verwendet werden.

Bei den Änderungen handelt es sich im Wesentlichen um Bugfixes:
  • Changed: WriteTIVar now uses attribute RAM instead of archive
  • Bugfix: WriteTIVar saves the tokenized flag in the fileheader
  • Changed: DeToken inserts a space before terms beginning with |>, |>DMS e.q.
  • Bugfix: DeToken handles .+, .-, .*, ./, .^ correctly
  • Bugfix: Token handles .+, .-, .*, ./, .^ correctly
  • Bugfix: Fixed tokenization of PowerReg, list>mat, regCoef[1], floating point values, 0b11011, 0hf7e4, sin^-1(y), f(.5), boolean expressions and local variables, programs and functions


Für mehr Informationen, siehe auch den Forum-Thread.

Aber auch von TIEdit selbst gibt es eine neue Version 0.6.0 (Download-Seite, Forum-Thread), die (gegenüber der im August erschienenen Version 0.5.0) neben der aktualisierten Tokens89-OCX die Unterstützung für die libticables2 hinzufügt, wodurch mehr Link-Kabel als bisher unterstützt werden können (insbesondere USB-Kabel, wobei für diese TiLP 2 installiert werden muß, damit der richtige Treiber im System installiert wird; der TI-Connect-USB-Treiber ist leider nicht mit der libticables2 kompatibel). Seit der Übernahme von TIEdit durch Peter Engels hat es viele Verbesserungen gegeben; wer diese verpaßt hat, kann sie auf der Webseite von TIEdit nachlesen.

Zugriffe: 2204  •  Antworten: 0  •  Antwort schreiben

TilEm 2.0, komplett freie Software


Benjamin Moody und Thibault Duponchelle haben eine neue Version ihres Emulators TilEm für TI-Taschenrechner auf Z80-Basis herausgegeben. TilEm 2.0 ist das Ergebnis mehrerer Jahre Arbeit; ticalc.org berichtet über seine zahlreichen neuen Features. Das wichtigste: Der Z80-Emulationskern (der bisher auf dem unfreien Z80Em aufbaute) wurde von Benjamin Moody komplett neugeschrieben, was nicht nur eine viel genauere Hardware-Emulation ermöglicht, sondern auch eine TilEm-Release komplett unter der GPL (mit Teilen unter der LGPL). Weitere Features sind unter anderem die Speicherung von Screenshots, sowie Verbesserungen an: dem Senden und Empfangen von Dateien, der Graustufen-Emulation und dem Debugger.

TilEm 2.0 ist für Fedora im CalcForge-RPM-Repository verpackt, jetzt im Abschnitt Free (frei).

Zugriffe: 15900  •  Antworten: 0  •  Antwort schreiben


Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden
Meinen Online-Status während dieser Sitzung verbergen


Wer ist online?

Insgesamt:4

Registrierte Benutzer:0
Unsichtbare Benutzer:0
Gäste:4

Der Besucherrekord liegt bei 146 Besuchern, die am 14. Juni 2013 17:58 zeitgleich online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

Legende :: News-Editor, Team, tiFilebase Team

cron